Gustoso Gruppe weiter auf Expansionskurs: Ruff's Burger übernimmt Max + Muh

Aktualisiert: 26. Okt. 2021


Ruff‘s Burger expandiert in Bayern: Die in München ansässigen Burger-Experten übernehmen den regionalen Anbieter Max + Muh mit vier Restaurants in Ansbach, Passau, Regensburg und Weiden. Damit steigt die Zahl der Stand¬orte auf insgesamt 14. Die Marke, die für handgemachte, saftige Burger frisch vom Grill bekannt ist, gehört seit 2019 zur Münchner Gustoso Gruppe, einem schnell wachsenden Systemgastronomie-Unternehmen.

Nach einem Rebranding und der Anpassung an das Ruff‘s-Konzept werden die ehemaligen Max + Muh Restaurants sukzessive im neuen Look wiedereröffnen. Den Auftakt macht am 19. Februar das Full-Service-Restaurant in Ansbach, ihren Abschluss findet die Konzept-umstellung noch in diesem Jahr in Weiden. „Max + Muh passt perfekt zu Ruff‘s Burger“, erklärt Stefan Huspenina aus dem Geschäftsführungs-Team. „Die Restaurants liegen alle in der Innenstadt und auch die Größe mit 120 bis 150 Sitzplätzen im Innen- sowie 90 bis 150 Sitzplätzen im Außenbereich ist gut für unser Restaurantkonzept geeignet.“



Ruff‘s Burger ist insbesondere in seiner Heimatstadt München eine etablierte Marke. Das Erfolgsrezept der Burger-Experten: Schnelles Essen in bester Qualität, handgemacht und in einem transparenten Umfeld unter dem Motto „Handmade. Tasty. Burger. Love“. So wird das bayerische Rindfleisch in jeder Niederlassung täglich frisch gewolft und zu Patties verarbeitet, die Brötchen werden nach einem von den Unternehmensgründern entwickelten Rezept gegärt und gebacken. Auch für die Saucen hat Ruff‘s Burger eigene Rezepte entwickelt, von der klassischen Burger-Sauce bis zur Lime-Mayonnaise. Die Karte ist übersichtlich, aber abwechslungsreich und bietet auch interessante Varianten für Vegetarier und Veganer.

Bei allen Produkten schmeckt man noch immer die Leidenschaft, die die Gründer für richtig gute Burger haben. Lange bevor der Better-Burger-Trend aus den USA seinen Siegeszug in Deutschland antrat, verkauften sie ihre vor den Augen der Gäste hergestellten Burger an einem Imbisswagen auf dem Schwabinger Wochenmarkt in München. Mit so großem Erfolg, dass sie 2012 den ersten Imbiss an einem festen Standort eröffneten. Jetzt mit Sitzplätzen und größerer Kapazität, aber immer noch nach dem Foodtruck-Prinzip, bei dem die Kunden jeden Zubereitungsschritt mitverfolgen können. Diese Transparenz behielt Ruff‘s Burger mittels offener Küchen soweit möglich auch bei allen Neueröffnungen bei. Es folgten Restaurants mit Full-Service und Ruff‘s Burger etablierte sich als hochwertiger Fast Casual Anbieter im Better-Burger-Segment.




Die Systemgastronomie-Experten der Gustoso Gruppe unterstützen seit der Übernahme die Expansionspläne von Ruff‘s Burger. „Auch wenn der Burger durch vegetarische und vegane Alternativen eine Evolution erfährt, ist und bleibt er ein Teil der Essenskultur in Deutschland“, erklärt Dr. Theodor Ackbarow, Geschäftsführer und Mitgesellschafter der Gustoso Gruppe. „Wenn sich Gäste einen Burger gönnen, dann sind hochwertige Burger zunehmend die erste Wahl. In diesem Segment erfahren wir aktuell eine Konsolidierung und daraus ergeben sich für Ruff‘s Burger zahlreiche Marktchancen. Neben der aktuellen Übernahme konnten wir in diesem Jahr bereits einen neuen Standort im Franchisebetrieb in Stuttgart erschließen“, so der Systemgastronomie-Experte weiter.

Über die GUSTOSO Gruppe Die GUSTOSO Gruppe ist ein innovatives und schnell wachsendes Unternehmen der Systemgastronomie mit Sitz in München. Seit ihrer Gründung 2015 ist die Gruppe um rund 70 Standorte deutschlandweit gewachsen. Zur Gruppe gehören die Marken Ciao Bella, Cotidiano und seit Anfang 2019 auch Ruff’s Burger. Zahlreiche weitere Standorte und mehrere Wachstumsbeteiligungen sind bereits in Planung.